Führungen

Linz/St. Florian

Linz/St. Florian

Kennen Sie die Linzer Torte? Wir zeigen Ihnen die Stadt, aus der sie kommt.
Schon die Römer bewachten hier die Donaugrenze, daher gibt´s den besten Blick auf die Stadt vom Römerberg herunter. Auf unserem Rundgang zeigen wir Ihnen den barocken Alten Dom und den neugotischen Mariendom mit seinen prachtvollen Glasfenstern. Es geht über die geschäftige Landstraße und den großzügig angelegten Hauptplatz, wo im Glockenspiel eine Melodie von Anton Bruckner erklingt. Unten an der Donau weitet sich der Blick zur Wallfahrtskirche am Pöstlingberg. Die Kunst der Moderne finden Sie hier im Museum Lentos, ein paar Schritte weiter hat die Musik im Brucknerhaus ihre Heimat.
Zum Ausklang fahren wir an der Donau entlang zum Stift Wilhering, ausgestattet in den fröhlichen Farben des Rokoko.
Über Linz erreichen wir das Augustiner-Chorherrenstift St. Florian. Der majestätische Bau strahlt imperialen Glanz aus. Ein Rundgang im Kloster führt über das elegante Stiegenhaus in den festlichen Marmorsaal und bringt uns an den Ort der Gelehrsamkeit, in die Bibliothek. Die barocke Kirche ist ein würdevoller Ort der Andacht. Der bekannteste Schüler des Klosters, der „Organist Gottes“, Anton Bruckner, wurde hier ausgebildet, spielte „seine“ Lieblingsorgel und ruht in der Krypta. Vor den Toren des Klosters gibt es außerdem das Jagdmuseum Hohenbrunn.
Diese Fahrt kann mit einem Besuch der alten Stadt Steyr mit seiner bekannten Wallfahrtskirche Christkindl verbunden werden.

Angebotene Sprachen

de