Führungen

Barockes Salzburg

Barockes Salzburg

Die Bautätigkeit in Salzburg hing von den starken Persönlichkeiten der Fürsterzbischöfe ab. Die großen Erneuerungen begannen mit Wolf-Dietrich von Raitenau um 1600 und wurden von Johann Ernst von Thun um 1700 vollendet, sodaß Salzburg als einer der glanzvollsten Fürstenhöfe in deutschen Landen gepriesen wurde. In der erzbischöflichen Residenz und dem umliegenden Bereich der Fürstenstadt läßt sind die Kunstentwicklung von den ersten Anzeichen barocker Dynamik bis zum Ausklingen in pastellfarbenen Rocaillen des Rokoko aus der Mitte des 18. Jahrhunderts anschaulich nachvollziehen. Wir wollen Ihnen die Menschen und die Zeiten, die diese Veränderungen hervorbrachten, gerne vorstellen.

Angebotene Sprachen

de